Originaler Yang-Stil

/Originaler Yang-Stil
Originaler Yang-Stil 2018-04-14T17:33:52+00:00
Seerose

„Der alte Teich.

Ein Frosch springt hinein –

das Geräusch des Wassers“

Matsuo Basho

Originaler Yang-Stil

Es ist dem legendären Begründer des Tai-Chi-Chuan Zhang Sanfeng
zu verdanken, dass wir heute auf eine Bewegungskunst zurückgreifen
können, die Inhalte der Daoistischen Traditionen mit Aspekten der
Kampfkunst verbindet.

Zhang Sanfeng, der zur Zeit der Song-Dynastie (960 – 1279) gelebt
haben soll, kam als Kampfkunstadept in die Wudan Berge, wo er bei
daoistischen Mönchen in Meditation und Philosophie unterrichtet wurde.
Dann, so heißt es, als er den Kampf zwischen einem Kranich und
einer Schlange beobachtete, erkannt hat, wie er die Prinzipien von
Yin und Yang, die Erfahrungen aus der Meditation und der Kampfkunst
in Verbindung bringen konnte und so ein System schuf, das wir heute
als Tai-Chi-Chuan kennen.

Im Anfang des vorigen Jahrhunderts ist Yang Chengfu einer der ersten
und auf Grund seines hohen Ansehens maßgeblichen Vertreter des
Tai-Chi, der die gesundheitlichen Aspekte in den Vordergrund rückte.

Man sagt, durch Tai-Chi wird man stark wie ein Holzfäller, beweglich
wie ein Kind und gelassen wie ein Weiser. Das illustriert am besten
die Wirkung des Tai-Chi-Trainings.

Mittlerweile durch zahlreiche wissenschaftliche Studien belegt, zeigt
sich, dass Tai-Chi im Hinblick auf das Herz-Kreislauf-System, Aktivität,
Wohlbefinden und allgemeine Gesundheit im Alter, von der psychischen
Gesundheit bis hin zu positiven Effekten bei Gelenk- und Stoffwechsel-
erkrankungen wie im Fall von Diabetes Mellitus Typ 2, hilfreich ist.

Meister der Yang-Familie

Meister King Hung Chu

Der Yang-Stil wurde im 19. Jahrhundert von Yang Lu Chang begründet. Der 1985 in Hongkong verstorbene Großmeister Yang Shou Chung, Sohn des berühmten Yang Chengfu, hat die Benennung Originaler Yang-Stil selbst gewählt, um seine Treue zur Familientradition zum Ausdruck zu bringen. Er war es auch der die ITCCA (International-Tai-Chi-Chuan-Association) ins Leben gerufen hat.

Von ihm lernte Meister King Hung Chu, der heute, beauftragt durch die Yang Familie, die ITCCA in Europa vertritt.

Meister King Hung Chu ITCCA

Meisterschüler Werner Broch

Leiter der ITCCA-Südwest, mit Hauptsitz in Essen -Rüttenscheid und Lehrbeauftragter der International-Tai-Chi-Chuan-Association, ist Meisterschüler Werner Broch.

Von ihm stammt der klärende Satz: “ Einen authentischen Tai-Chi Lehrer erkennst du an seiner Treue und Verbundenheit zu seinem Meister.“

Meisterschüler Werner Broch Leiter der ITCCA-Südwest

Tai-Chi Lehrer Rolf Brauksiepe

Mein Weg als Tai-Chi Lehrer, in der International-Tai-Chi-Chuan-Association (ITCCA), beginnt im Februar 1995. Seit dem besuche ich kontinuierlich Fort- und Weiterbildungen in Form von Intensiv- und Lehrerseminaren, sowie Spezialkursen und Einzelunterricht bei Meisterschüler Werner Broch in Essen.

Darüber hinaus nehme ich an Meisterkursen in Hausham/Bayern und Lehrerfortbildungen und -Prüfungen in San Teodoro/Italien, bei Meister Chu King-hung teil.

Neben meiner Tätigkeit, in der Schule in Duisburg und in der Zeit von September 2009 bis Dezember 2011, in Wesel, habe ich zahlreiche Honorartätigkeiten, u.a. für die Barmer Ersatzkrankenkasse/Gelsenkirchen, die Volkshochschulen/ Duisburg + Oberhausen, die Zukunftswerkstatt/Oberhausen, das Projekt „Best Ager“ der GAFÖG im Jobcenter Oberhausen, die Techniker Krankenkasse/Duisburg, die Ruhrwerkstatt/Oberhausen, sowie die Werkstatt für Menschen mit Behinderung/Duisburg, durchgeführt.

Engagements für das Umweltamt der Stadt Duisburg, im Rahmen der Duisburger Umwelttage, den Polizeisportverein Duisburg bei der Judo-Gala; dem Theater Oberhausen bei dem Theaterstück „Mit Brecht im Bett“ und die Unterstützung der Familien- und Ehrenkarten der Stadt Duisburg, runden meine Tätigkeit ab.

Lehrer ITCCA Rolf Brauksiepe